Eishockey

Platz zehn für die Roosters jetzt zum Greifen nah

1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7 1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7 1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7 1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7 1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7 1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7 1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7 1287051 Red Regular Kurzarmhemd 683 Tamiami Columbia Sunset Xl cqZFF7

Nach dem Sieg in Wolfsburg plagen den IEC (hier gegen Straubing) Verletzungen.

Foto: Michael May

683 Kurzarmhemd Sunset Regular Tamiami Columbia Xl 1287051 Red

Iserlohn.  Durchatmen nach erstem Auswärtsdreier, aber Langzeitausfälle von Clarke und Schmidt bereiten Sorgen.

Der Blick auf die Tabelle bereitet den Verantwortlichen der Iserlohn Roosters derzeit wieder mehr Spaß. Auf drei Punkte wurde am Sonntag der Rückstand auf Platz zehn und die Krefeld Pinguins verkürzt, und dass das Team beim 3:1 in Wolfsburg auswärts erstmals voll punktete, trägt auch dazu bei, dass die Enttäuschung über das 3:4 gegen Straubing vom Freitag verdrängt werden konnte.

„Die Tabelle ist ja wirklich fies in diesem Jahr“, sagt Co-Trainer Christian Hommel. „Nach oben geht nicht sehr viel, und von hinten drängt Nürnberg.“ Rückblende: Im Dezember 2017 trennten zu diesem Zeitpunkt den Elften nur sechs Punkte vom Fünften, heute sind es 15. Und während die Sauerländer in der letzten Serie bis zum Hauptrundenende auf die direkte Viertelfinalqualifikation hoffen durften, geht es diesmal wohl nur um die Pre-Play-offs. Denn wer als Elfter schon elf Punkte hinter dem Neunten liegt, macht eher keinen großen Sprung mehr. Es geht um Platz zehn, und an den haben sich die Roosters jetzt Schritt für Schritt herangearbeitet.

Den Weg müssen sie allerdings mit schmalem Aufgebot fortsetzen. Sasa Martinovic fällt mit seinem Handbruch noch bis ins neue Jahr aus. Aber er macht schon wieder Laufübungen, kann jedoch noch kein Schusstraining absolvieren. Er dürfte sich als Erster zurückmelden, doch drei Wochen kann es noch dauern. Verteidiger Kevin Schmidt droht hingegen wegen einer Knieverletzung das Saison-Aus, und Stürmer Michael Clarke ist vorerst wegen einer Rückenverletzung außer Gefecht gesetzt. Seine Zwangspause könnte zumindest bis in den Februar dauern.

Manager Karsten Mende sichtet wegen des plötzlich aufgetretenen Engpasses bereits intensiv den Transfermarkt, und in Frage kommt nur ein deutscher Spieler. „Ich hoffe, dass bald ein Stürmer dazu stößt“, sagt Chefcoach Jamie Bartman, der das in Wolfsburg praktizierte Spiel mit drei Angriffsreihen allerdings nicht als Problem ansieht. „Man muss intelligent wechseln und sehen, dass die Jungs insgesamt kürzere Einsätze haben.“

Trainerlob für Justin Florekals Aushilfsverteidiger

Ein dickes Lob gab es für Kapitän Justin Florek, der als Verteidiger aushalf und zudem in Unterzahl als Stürmer auf dem Eis stand. „Hut ab vor seiner Leistung“, meinte Bartman. Weil die Mannschaft in Wolfsburg auch in der packenden Endphase genug Luft hatte, will er die aktuelle Dezimierung auch nicht zu sehr thematisieren. Und Christian Hommel pflichtet ihm bei. „Die meisten Mannschaften stellen nach spätestens vierzig Minuten sowieso auf drei Reihen um.“

Für die Roosters wird das vorerst der Normalfall sein, und das Programm bis zum Jahresende ist intensiv. Am Mittwoch kommt München, am Freitag Bremerhaven, es folgen die Auswärtsspiele am Sonntag in Schwenningen und am zweiten Weihnachstag in Düsseldorf, ehe am 30. Dezember die Krefeld Pinguine zum Ausklang am Seilersee antreten. Ob die Roosters danach als Zehnter ins neue Jahr starten?

Kommentare
0
0
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik